STÖR


Russischer Stör

(lat. Acipenser gueldenstaedtii)

Das Herkunftsgebiet des Russischen Störs erstreckt sich über das Kaspische, Schwarze und Asowsche Meer sowie die Flüsse Don, Kuban, Donau, Dnjepr, Dnjestr.

Er ist für seinen exzellenten Kaviar von «OSIETRA»-Qualität seit Jahrhunderten anerkannt und sehr geschätzt.

Diese Störart hat ein wunderschönes Muster der Knochenplatten, erreicht ein Gewicht von 120 kg und eine Länge von bis zu 2 Metern. Diese Fische können ein Alter von 80 Jahren erreichen und werden in der Natur im Alter von 14 Jahren laichreif.

 



Sibirischer Stör

(lat. Acipenser baerii)

Das Herkunftsgebiet des Sibirischen Störs erstreckt sich über die sibirischen Flüsse Ob, Irtysch, Jenissei und Lena.

 

Der Süsswasserfisch ist grösser als der Russische Stör und kann, zwar sehr selten, bis zu 200 kg schwer werden. Der Sibirische Stör kann ein Alter von 60 Jahren erreichen.

 



Sterlet

(lat. Acipenser ruthenus)

Der Sterlet ist, wie der Sibirische Stör, ein Süsswasserfisch und in vielen Gewässern Europas, sowie in allen Flüssen, welche in das Schwarze, Asowsche und Kaspische Meer münden, verbreitet. Er kommt auch in sibirischen Flüssen wie dem Ob und dem Jenissei vor.

 

Der Sterlet ist die kleinste Störart und erreicht ein Gewicht von 16 kg und eine Länge von 1,2 Metern. Der exzellente Geschmack seines Kaviars ist mit Kaviar von «SEVRUGA»-Qualität vergleichbar.

 

Der Fisch kann bis zu 20 Jahre alt werden und ist in der Natur im Alter von 8 Jahren laichreif.